Bewegen und Klettern

Erlebnisse in Oberfranken: Bewegung und Klettern

Bewegung tut Kindern gut – also raus an die frische Luft. Zum Beispiel in eine der zahlreichen Kletterparks. Sie sind oft schon für kleinere Kinder ab vier oder fünf Jahren geeignet, zumindest wenn sie ein Erwachsener begleitet. Durch verschieden schwierige Parcours bieten sie unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Warum KLetterpark für Kinder einfach klasse ist, das lest ihr hier. Für die einzelnen Kletterparks klickt einfach auf den jeweiligen Link.

Kletterpark Untreusee  (12 bis 20 Euro pro Person / ab sechs Jahre und 1,20 Meter – aber offensichtlich wird das nicht so streng gehandhabt)

Kletterwald Pottenstein (11 bis 18 Euro pro Person/ ab vier Jahre und 1,10 Meter)

Waldklettergarten Banz (10 bis 20 Euro auch nach Verweildauer / ab sechs Jahre)

 

Der Druidenhain erinnert nicht nur von seinem Namen her an alte Zeiten. Die moosbewachsenen Steine und wild wachsenden Bäume versetzen den Besucher in eine Fantasiewelt. Der Druidenhain lädt zum Klettern, Spielen und Staunen ein. Ein wunderbarer Abenteuerspielplatz. Vor allem im Sommer. Der Hain liegt im Schatten und die feuchten Steine können im Herbst und Winter gefährlich werden. Er liegt zwischen Ebermannstadt und Gößweinstein.

Der Erlebnispark Schloss Thurn bietet Spiel und Spaß für Kinder jeden Alters. Ein Freizeitpark mit Achterbahn, Karussells, Wildwasserbahn, Vorführungen und vielen weiteren Attraktionen. Den Winter über hat der Park geschlossen.

 

Kajaktour: Auf der Wiesent mit dem Kajak die Gegend erkunden, ein gemeinsames Erlebnis und viel Spaß und Bewegung mitten in der Natur: Das macht riesen Spaß. SChonmal für´s Frühjahr vormerken;-) Kajaks kann man auch toll mieten.

Deine Meinung ist mir wichtig. Hinterlasse gerne einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: