Leguanitos

kids fashion friday – Wir lieben Leguanos

Leguanitos Es ist zwar nicht Mode im eigentlichen Sinn, aber diese Teile will ich Euch unbedingt vorstellen: Die Leguanos. Die Barfuß-Schuhe sind einfach genial.  Man hat darin das Gefühl barfuß – oder vielleicht eher in Socken – zu gehen und gleichzeitig schützen sie die Füße gegen Steinchen, Hitze und so weiter und passen sich perfekt dem Untergrund an. Dadurch sind sie sogar zum Klettern gut geeignet. Bei den Erwachsenen gibt es verschiedene Modelle, da heißen die Schuhe Leguanos. Bei den Kindern gibt es nur eine Form: Die Leguanitos.

Die Philosophie der Leguanos:

Barfußlaufen kräftigt die Fußmuskulatur und ist eindeutig die gesündeste Art des Laufens. Gerade für Kinder sind diese Schuhe daher aus meiner Sicht genial: Sie ermöglichen das Barfußlaufen unter geschützten Bedingungen.

Das Material:

Die Leguanos sehen ein bisschen wie Rutschersocken aus, halten aber fest am Fuß. Die Sohle besteht aus lauter leguanos mit KleidchenNoppen und ist sehr weich und biegsam. Das Obermaterial sorgt für einen guten Wärmeaustausch. Es gibt sie in verschiedenen uni-Farben – bei uns musste es natürlich pink sein. Vor allem wenn man die Leguanos tatsächlich barfuß und ohne Socken trägt, werden sie bald „stinkig“. Das ist aber kein größeres Problem. Wir waschen unsere regelmäßig bei 30 Grad in der Maschine.

Unser Fazit:

Unsere Tochter liebt die Leguanitos und will sie am liebsten Tag und Nacht anhaben. Zum Spielen und Klettern, am Strand und auf Asphalt, in der Stadt und im Stall – die Leguanos machen alles mit. Selbst Regenwetter ist kein Problem, denn durch die Bewegung werden die Füße nicht kalt. Nach dem Regenspaziergang sollte man sie aber natürlich trocknen, denn wasserdicht sind die Schuhe nicht… Sie passen zum Sport und sind auch zum hübschen Kleidchen ideal. Wenn diese zu klein sind, müssen auf jeden Fall wieder welche her.

Mehr über die leguanos lest ihr hier. Übrigens ist dieser Blogeintrag keine Werbung. Wir lieben die Schuhe wirklich:-)

1 Gedanke zu “kids fashion friday – Wir lieben Leguanos

  1. Der Mensch ist eigentlich zum natürlichen Vorfuß-Gehen (Ballengang) und natürlichen Vorfuß-Laufen (Natural Running) geboren. Je mehr sich der Schuh von barfuß unterscheidet, je ungesünder ist es. Leguano sind ein gutes Beispiel, dass es auch anders geht. Kinder ab etwa 3 Jahren wechseln aufgrund fester Sohlen, Absätze und eingeengter Zehen vom natürlichen Vorfuß-Gang (Ballengang) zum unnatürlichen Fersengang (orthopädisches Abrollen). Die daraus resultierenden Gesundheitsprobleme für Kinder und Erwachsene in Fuß, Knie, Becken, Rücken werden dann vom Orthopäden mit allerlei Maßnahmen wie Einlagen behandelt, ohne das falsche Gehen generell in Frage zu stellen.

    Barfußschuhe sind nur dann sinnvoll, wenn man verstanden hat, dass das natürliche Gehen über den Vorfuß stattfindet. Im Fersengang bringen Barfußschuhe nichts. Man knallt (nun ungedämpft) weiter mit der Ferse auf den Boden und der Fuß kippt einfach nach vorne über. Was soll da abrollen? Was ist daran gut? Die Sohlen der Leguano könnten auch bretthart sein. Merkt man mindestens auf ebenen Wegen rein gar nicht.

    Geht man hingegen im Ballengang über den Vorfuß sind flexible Sohlen ein Muss, da Quer- und Längsgewölbe bei jedem Schritt zur Dämpfung eingesetzt werden und somit eine Anpassung der Sohle an die Fußform zwingend notwendig ist.

Deine Meinung ist mir wichtig. Hinterlasse gerne einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: