Bosch Vivatmo me – Mit Asthma in der Erkältungszeit joggen

Werbung

Ich kann mich noch so gut an meinen ersten Asthmaanfall erinnern. Es war im Herbst. Ich war ungefähr 20. Ich fühlte mich etwas erkältet. Trotzdem bin ich joggen gegangen. Ich musste bald abbrechen, weil ich einfach nicht mehr konnte. Ich hab mich nach Hause geschleppt und mich mit unserer Katze ins Bett gekuschelt und wollte schlafen. Doch dann ging es los. Ich bekam keine Luft mehr. Mir wurde schwindlig, ich wollte atmen, aber es ging einfach nicht. Als würde ein riesiger schwerer Stein auf meinem Brustkorb liegen. Ich bekam total Panik, weil ich überhaupt nicht wusste, was da gerade mit mir passiert.

Ich stellte mich ans offene Fenster, weil ich dachte das würde helfen. Dann nahm ich ein Erkältungsbad (was tatsächlich etwas half) und versuchte die Nacht einfach nur irgendwie rumzukriegen. Ich hatte so Angst. Morgens ging ich zum Arzt. Der gab mir mein erstes Asthmaspray. Seither hab ich es fast immer dabei. Ich hab es schon einigermaßen oft gebraucht, aber Panik wie damals macht es mir natürlich nicht mehr. Ich hab das Asthma heute einfach auf dem Radar und kann gut damit leben. Auch, weil ich heute einfach viel achtsamer bin.

Mein erster Asthmaanfall und seine Auslöser

Asthma bedeutet ja, dass die unteren Atemwege in ständiger Entzündungs- und Abwehrbereitschaft sind. Die Bronchien eines Asthmatikers sind besonders empfindlich und reagieren auf eigentlich harmlose Reize besonders heftig. Die Empfindlichkeit allein ist also gar nicht das Problem. Zum Problem wird es erst, wenn bestimmte Auslöser dazukommen, die die Entzündung triggern. Die Atemwege verengen sich und besonders das Ausatmen wird richtig mühsam. Wer selbst kein Asthma hat, kann sich das vorstellen als würde man durch einen Strohhalm atmen.

Bei mir hat Asthma zwei Auslöser: Allergien und Erkältungen.

Allergie als Auslöser für Asthma-Anfall

Ich habe Heuschnupfen und im Frühling und Sommer, wenn gerade irgendetwas blüht auf das ich reagieren, dann steigt auch mein Asthmawert. Im Herbst und Winter sind es eher Hausstaubmilben und ähnliches. Aber eben auch die Katze! Bevor wir Katzen hatten, habe ich eigentlich nicht auf sie reagiert. Aber mit der Zeit und je länger sie bei uns war – desto stärker wurde meine Allergie und damit auch mein Asthma.

Asthma in der Erkältungszeit

Bei einer Bronchitis sind die unteren Atemwege entzündet. Klar, dass das das Asthma sehr triggert. Die Bronchien verengen sich noch schneller und der Schleim, der in den Bronchien produziert wird, kann nicht raus. Mein Sohn hat das ganz heftig und ich merke das Asthma in der Erkältungszeit auch ganz besonders.

Mit dem Bosch Vivatmo me – Asthma auf dem Radar

Ich habe den Vivatmo me von Bosch vor einiger Zeit schon mal vorgestellt. Ich habe ihn noch immer in Benutzung. Er hilft mir dabei mein Asthma besser zu verstehen. Das Gerät kann den FeNO-Wert in meiner Ausatemluft messen. FeNO ist ein Entzündungsmarker. Er gibt an, wie stark aktuell die Entzündung in meiner Lunge aktuell ist. Gestern zum Beispiel war ich joggen und habe vorher mit dem Vivatmo me gemessen. Ich hatte schon so ein Gefühl, dass meine Lunge nicht ganz entspannt ist. Und tatsächlich: Der gemessene FeNO-Wert war ziemlich hoch. Viel höher als ich erwartet hatte.

Ich habe die Joggingrunde trotzdem gemacht. Aber mit besonderen Vorsichtsmaßnahmen: Ich habe schon vorher mein Asthma-Spray benutzt und habe es auch mitgenommen. Außerdem habe ich meinem Mann Bescheid gesagt, damit er erreichbar ist, falls ich abbrechen muss. Und ich bin auch einfach nicht so schnell losgelaufen, sondern war besonders achtsam. Und tatsächlich. Die ganze Runde ging gut. Etwas langsamer als sonst, aber gut. Das hatte ich in der Vergangenheit schon ganz anders. Oft vergesse ich es den Vivatmo me zu benutzen, weil ich denke: Ich kann das schon selbst einschätzen. Aber oft stimmt das einfach nicht. Der Vivatmo me gibt mir eine zusätzliche Sicherheit. Und das tut mir gut.

Vivatmo Me – jetzt Chance zum Sparen

Wenn Du auch gerne einen Bosch Vivatmo me hättest: Vom 01.12.-31.12.2020 gibt es auf den Vivatmo me 10% Rabatt. Benutze dafür einfach auf der Seite von Bosch Vivatmo me den Gutscheincode „VIVATMO_XMAS_2020“ ein. Auf den Social Media Kanälen von Bosch Vivatmo me gibt es außerdem ein Vivatmo me-Gerät zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Jetzt erhältlich!

Kinderleute-

Das

Freundebuch

----------NEU-----------