Erlebnisregion Pottenstein: Attraktionen für eine ganze Woche in der Fränkischen Schweiz

Urlaub kann man weit weg machen. Oder aber direkt vor der Haustür.

Pottenstein ist ein perfektes Ausflugsziel für Familien. Mehrere Attraktionen dort machen den Tag zu einem unvergesslichen Ausflug. Einziger Kritikpunkt: Es kann recht schnell teuer werden, wenn man sich nur auf die großen Attraktionen stürzt. Aber Pottenstein hat ja noch viel mehr zu entdecken. Es macht Sinn, schon vor dem Ausflug zu planen was genau drin ist, damit die Enttäuschung nicht zu groß ist. Und es macht Sinn, auch ein paar Low Budget Programmpunkte wie den Musemsbesuch oder einen Ausflug an den See einzuplanen. Hier sind die einzelnen Möglichkeiten in Pottenstein:

1. Sommerrodeln in Pottenstein

Pottenstein hat eine tolle Sommerrodelbahn und eine ebenso schöne Sommerbobbahn. Beide starten auf dem Erlebnisfelsen Pottenstein. In den letzten Jahren war der Einstieg zur Rodelbahn im Tal. Seit der Neueröffnung Ende Juli 2018 befindet sich der Einstig am Gipfel. Ende Juli wurde auch der Hexenbesen eröffnet: Eine neue Attraktion, bei der die Mitfahrer in Sitzen unter der Bahn hängen. Derzeit ist der Hexenbesen aber geschlossen.

2. Höhenerlebnis und Skywalk in Pottenstein

Pottenstein Skywalk

Auch das macht wirklich Spaß. Der Bereich über den Baumwipfeln ist in zwei Teile untergliedert: Das Höhenerlebnis bietet ein paar Balancierübungen und schafft einen netten Ausblick. Die Kidner sind fasziniert davon, in den Wipfeln der Bäume zu stehen. Auch die beiden Rutschen von unterschiedlichen Höhen haben unseren Kindern besonders gefallen. Eine Kletterausrüstung ist nicht notwendig. Das Höhenerlebnis ist ein sicher abgeschirmter Weg in der Luft. Es gibt einen Übergang durch den die Besucher zum Skywalk gelangen. Der Skywalk ist eine Verlängerung des Pfades in Richtung Tal. Der Besucher läuft nur auf Metallgittern über das Pottensteiner Tal. Ein kleiner Nervenkitzel.

3. Kinderbeschäftigungen auf dem Erlebnisfelsen Pottenstein

Bungee Trampolin Fränkische Schweiz

Mehrere Trampoline und Bungeetrampoline sind aufgebaut und können im 5- bzw. 8-Minuten Takt gebucht werden. Minicars und kleine Boote sind verfügbar.

Die genannten Attraktionen befinden sich alle auf dem Erlebnisfelsen Pottenstein. Sie gehören zu einem Anbieter und können dadurch auch als Kombitickets erworben werden. Pro Erwachsenen kosten 6 Fahrten mit dem Rodel und eine Stunde auf dem Höhenerlebnispfad 16 Euro. Familientickets gibt es für den Höhenpfad. Fürs Rodeln muss dann aber jeder einzeln bezahlen. Trampolinspringen kostet 2 bis 4 Euro pro Runde. Insgesamt haben wir rund 50 Euro dort ausgegeben und waren rund anderthalb Stunden vor Ort.

Parken ist vor Ort kostenlos möglich.

Auf dem Erlebnisfelsen befindet sich auch ein Restaurant. Es macht einen gepflegten Eindruck. Beim Essen darf man aber nicht mehr als Imbissbuden-Standard erwarten.

E-Kart E-Quads E-Bikes Segways

Im E-Fun-Park gibt es viele rasante Angebote. Mit dem Kart durch die Rennstrecke flitzen, mit dem Segway die Landschaft erkunden: Pottenstein bietet da tolle Möglichkeiten. Kleinere Kinder können bei einem Erwachsenen auf dem E-Go-Kart mitfahren. Vor Ort können Sturmmasken gekauft und Helme ausgeliehen werden. Wer schon eine Sturmmaske hat, kann sie natürlich mitbringen. Auch schon für den knapp Dreijährigen war die E-Go-Kart-Strecke toll. Er war mit mir zusammen im kart, hatte aber durch ein eigenes Lenkrad das Gefühl selbst zu steuern. Bei Kindern werden die Go-Karts etwas langsamer eingestellt. Die freundlichen und aufmerksamen Mitarbeiter achten gut auf die Sicherheit. Für 10 Minuten fahren haben wir 50 Euro ausgegeben.

Felsenbad in der Fränkischen Schweiz

Das Freibad in Pottenstein ist ein Naturschwimmbad. Es wird nicht mit Robotern oder Chemie gereinigt, sondern von Hand beziehungsweise durch die Natur. Die Hälfte der Wasserfläche ist beschwimmbar, die andere Hälfte besteht aus Biotop und Filter. Ein tolles System. Dazu liegt das Felsenbad inmitten der steinigen Landschaft der fränkischen Schweiz.

Juramar – Baden auch mit Kindern mit Neurodermitis

An sich wäre das Juramar eben ein Schwimmbad wie es viele in der Region gibt. Ein schönes mit einer 53 Meter langen Wasserrutsche, aber eben ein Schwimmbad. Wenn da nicht diese Besonderheit wäre: Statt Chlor wird dem Wasser in einem neuartigen Verfahren eine Salzmischung zugesetzt. Dadurch ist es hautverträglicher und offenbar auch gesünder. Da macht Baden gleich doppelt Spaß. Gerade für die empfindliche Haut meines Sohnes ist dieses Wasser besonders toll. Mehr Schwimmbäder in Oberfranken findest Du hier.

Kletterwald – Klettergarten – Hochseilgarten in Pottenstein

Kletterpark

Den Wald aus der Luft zu erleben macht viel Spaß. Klettern in einem der Klettergärten (von denen es in Oberfranken ja einige gibt) schult die Sinne und stärkt das Selbstbewusstsein. Im Kletterwald in Pottenstein gibt es viel zu entdecken. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen, so dass Kinder schon ab 4 Jahren und einer Größe von 1,10 Meter auf ihre Kosten kommen. Ein sehr schöner Kletterwald mit einigen tollen Highlights. Angebaut ist auch ein Kinderspielplatz. Allerdings sollte man bei gutem Wetter und in den Ferien unbedingt rechtzeitig da sein. Nachdem die Einweisung recht lange dauert (sie wird eben gründlich gemacht, was ja auch gut ist) kann man ziemlich lange stehen, wenn sich vor einem schon eine Schlange gebildet hat. Daher heißt es: Früh da sein. Eine Familie mit zwei Kinder zahlt je nach Alter der Kinder ab 55 Euro Eintritt.

Höhlen – die Fränkische Schweiz erleben

Die Teufelshöhle ist die größte Höhle in der Fränkischen Schweiz. Es gibt ein vollständig erhaltenes Skelett eines Höhlenbären und Tropfsteine in beeindruckenden Formen und Farben. Nur wenige Kilometer entfernt ist die Sophienhöhle. Auch diese Höhle ist sehr schön und lässt sich mit einem Ausflug auf die Burg Rabenstein verbinden.

Burg Pottenstein

Das Wahrzeichen Pottensteins und älteste Burg der Fränkischen Schweiz ist die Burg Pottenstein.  Sie ist auch heute noch bewohnt und im Besitz des Freiherrn von Wintzingerode. In den 1000 Jahre alten Gemäuern sind auch die Sammlungen des Burgmuseums zu bestaunen.  Die Aussicht auf Pottenstein vom Garten der Burg aus ist einfach fantastisch!

Boot fahren am Schöngrundsee

Wer so viel Action in Pottenstein hatte, will vielleicht noch entspannt eine Runde Boot fahren. Auf dem Schöngrundsee im Weihersbachtal geht das wunderbar. Zumindest hab ich nun schon häufiger davon erzählt bekommen. Selbst waren wir dort noch nicht. Rund um den See und überhaupt rund um Pottenstein gibt es ein paar schöne Wanderwege. Der See bietet sich toll an um dort auf der Sonnenterrasse den letzten Einkehrschwung zu machen.

Aussichtsturm Himmelsleiter

Am Panoramaweg Burg Pottenstein-Elbersberg steht der 2014 erbaute Aussichtsturm Pottensteiner Himmelsleiter. Auf 25,50 Metern gibt es eine Aussichtskanzel, von der aus man einen atemberaubenden Rundblick über die Fränkische Schweiz genießen kann. Bei guten Sichtverhältnissen blickt man bis ins Fichtelgebirge!

Scharfrichter Museum Pottenstein

Es klingt schon recht herb – der Name dieses Museums. Und tatsächlich verbergen sich hinter diesen Mauern Mord- und Folterinstrumente vom Kellerverlies über eine echte Guillotine bis zur Streckbank. Das Museum macht nachdenklich. Belustigend soll es in keiner Weise wirken. Es gibt eher einen Einblick darein, wozu Menschen fähig sind. Zwischen Sommerrodeln und E-Kart-fahren ist das sicherlich nicht die richtige Beschäftigung. Dennoch: Unbedingt besuchenswert.

Minigolfplatz

Der Minigolfplatz in Pottenstein liegt zentral direkt am Stadtgraben zwischen der historischen Altstadt und dem Freizeitbad “Juramar”. Er ist einer der ältesten und schönsten Anlagen in der Fränkischen Schweiz. Fahrräder werden hier zum Verleih angeboten.

Wandern rund um Pottenstein im Oberen Püttlachtal oder im Felsengarten Klumpertal

Der Ort selbst ist so idyllisches und märchenhaft. Eingebettet in beeindruckende Felsformationen. Kein Wunder, dass Menschen hier gerne wandern. Richtung Waldcafe  oder auch oberhalb der Schüttersmühle ziehen sich wunderschöne Wege mit viele Felsen, Höhlen, Bachläufen und Rastmöglichkeiten. Auch eine Freikneipp-Anlage ist eingerichtet.

Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld

Das Fränkische Schweiz-Museum zeigt Geschichte, Kultur in Geologie der Fränkischen Schweiz. Wie war das mit den Versteinerungen? Wo war das Jurameer vor 140 Millionen Jahren und wie sah es damals in der Region aus? Kinder und Erwachsene können in 43 Räumen in die Geschichte eintauchen.

 

Das waren unsere Highlights in Pottenstein

Was ist Dein Tipp für die Region?

Schreibe einen Kommentar