HiPP 2 COMBIOTIK Folgemilch

Werbung

Stillen ist das Beste für ein Baby und ich kann es wirklich empfehlen. ich glaube ich muss niemandem mehr erzählen, dass zahlreiche Studien belegen wie wertvoll das Stillen ist.

Aber!

Ich kenne auch Mütter, die wollen nicht (lange) stillen. Oder die können nicht. Ich finde das zwar persönlich sehr schade, aber ich finde, das muss jeder selbst für sich entscheiden. Wer auf das Stillen verzichtet, freiwillig oder unfreiwillig, der sollte allerdings darauf achten, seinem Baby Nahrung und Folgenahrung zu geben, die möglichst hochwertig ist. Und das ist für mich zum Beispiel HiPP. Dass ich auf Bioprodukte stehe und in der Regel biologisch-dynamisch einkaufe, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Auch Säuglingsnahrung muss für mich Bio-Qualität haben.

Ein künstlich hergestelltes Produkt kann niemals genauso gut sein wie Muttermilch, aber: HiPP setzt alles daran, die Milch stetig zu verbessern und dem Vorbild Muttermilch weiter anzupassen. Die HiPP Bio Combiotik hat das beste aus beiden Welten: Forschung und Natürlichkeit und daher ist sie für mich die erste Wahl.

Warum Folgemilch?

Kuhmilch ist zum puren Verzehr für Kleinkinder nicht ideal. Ins Müsli oder in den Grießbrei habe ich meinen Kindern nach dem ersten Geburtstag durchaus Kuhmilch gegeben. Aber zum Trinken raten viele Experten von purer Kuhmilch ab. Sie enthält für Menschenkinder zu viel Eiweiß und zu wenig Eisen, Vitamin D und andere Nährstoffe. Ich habe meinem Sohn daher später, als wir aufgehört hatten zu stillen HiPP Combiotik gegeben. Nicht mehr aus der Flasche, sondern aus der Tasse. Dafür war er alt genug. HiPP Combiotik ist sehr gut verträglich und schmeckt augenscheinlich gut.

Was HiPP Bio Combiotik® so wertvoll macht:

  • Natürliche Milchsäurekulturen. Sie stammen ursprünglich aus Muttermilch und wurden dann vermehrt
  • Wertvolle Ballaststoffe aus Lactose (GOS)
  • Vitamine A, C und D sind wichtig für eine gesunde Entwicklung des Immunsystems
  • Omega 3 Fettsäuren (ALA) braucht ein Baby, damit sich unter anderem Gehirn- und Nervenzellen gesund entwickeln können
  • Eisen: Blutbildung und Gehirn profitieren davon

Die HiPP Combiotik® gibt es für verschiedene Altersgruppen. Sie unterscheiden sich deshalb, weil sich auch die Muttermilch ändert. Und das hat auch seinen Sinn. So können Neugeborene von Folgemilch heftige Bauchschmerzen bekommen und überhaupt, werden sie mit der falschen Milch nicht ausreichend mit den für sie wichtigen Nährstoffen versorgt.

HiPP 2 COMBIOTIK® Folgemilch

ist die richtige Milchnahrung für Babys im Beikostalter. Die WHO empfiehlt den Beikoststart mit ungefähr 6 Monaten. In diesem Alter, wenn schon etwas Gemüse- oder Obst-Getreidebrei gefüttert wird, ist die HiPP 2 Combiotik® genau das Richtige (wenn nicht oder nur wenig gestillt wird).

Besonders praktisch: Der Eco-Comfort-Pack ®

Ich habe meinen Kindern selten eine Flasche zubereitet. Aus gesundheitlichen Gründe war es bei meinem Sohn aber zwei Wochen lang notwendig. Und ich weiß, was ich daran gehasst habe: Dass man das Baby dafür de facto weglegen muss, weil das Pulver sonst nicht in die Flasche kommt. In der Regel hat das Baby dann aber ja schon Hunger und weint. Blöde Situation. Dafür hat HiPP nun aber eine Lösung:

Den HiPP Eco-Comfort-Pack® kann man nämlich mit einer Hand öffnen, man kann mit einer Hand portieren und überhaupt kann man damit das ganze Fläschchen mit einer Hand zubereiten. Sogar eine Lasche für den Messlöffel ist vorgesehen.

Ich find´s gut. Aber ich bin ja eh ein Freund von HiPP. Ich vertrau der Marke einfach. Bist Du auch so “markentreu”?

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content



2 Gedanken zu “HiPP 2 COMBIOTIK Folgemilch”

  1. Ich musste auch schnell zufüttern und habe nach drei Monaten auf Flasche umgestellt. Manchmal geh es einfach nicht, aber wir haben glücklicherweise hochwertige Produkte.

Schreibe einen Kommentar