Hackfleisch Hirsepfanne

Milchfrei kochen: Hackfleisch-Hirsepfanne

Schon meine Mama hat immer wieder gerne Kühlschrankgerichte gekocht. Alles was noch so im Kühlschrank rumstand – vornehmlich Sachen, bei denen man nicht so richtig wusste, wozu man sie jetzt endlich mal benutzen sollte – werden zusammen zu einem Gericht verarbeitet. Diese Art des Kochens hab ich mir übernommen und dabei neulich zufällig ein echt leckeres Essen gezaubert, das ich heute gerne mit Euch teilen möchte: Hackfleisch-Hirsepfanne. Es war das erste Mal, dass ich Hirse verwendet habe, das muss ich mal zu meiner Schande gestehen. Weil das Päckchen nun schon wirklich lange im Vorratsschrank stand, wollte ich es endlich mal benutzen. Und es hat super geklappt und war sehr lecker! Übrigens wenn Ihr Euch wundert, weshalb ich für dieses Gericht Butterschmalz benutze, obwohl wir uns doch milchfrei ernähren: Schon Butter besteht fast nur aus dem Fett der Milch. Beim Butterschmalz sind noch die letzten Reste Wasser und vor allem Eiweiß der Milch entfernt. Wer nicht einmal Spuren von Milcheiweiß verträgt, könnte auch bei Butterschmalz ein Problem haben, die meisten vertragen Butterschmalz aber trotz der Milcheiweißunverträglichkeit gut. Alle anderen nehmen einfach ein leckeres Öl zum Braten.

Ihr braucht für dieses leckere Kühlschrankgericht:

300 g Hackfleisch

eine Tasse Hirse

zwei Tassen Brühe

drei gelbe Rüben

zwei Frühlingszwiebeln

eine handvoll Erbsen aus der Tiefkühltruhe

eine handvoll Blaubeeren

einige Blätter Minze

Butterschmalz oder alternativ Sonnenblumenöl

Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel zum Würzen

 

Und so wird die leckere Hackfleisch-Hirsepfanne zubereitet:

Zunächst die gelben Rüben sehr klein raspeln oder häckseln und mit den geschnittenen Frühlingszwiebeln und dem Hackfleisch in Butterschmalz anbraten. Dann die Hirse zugeben und nach kurzem Dünsten mit Brühe auffüllen. Alles bei kleiner Flamme einköcheln lassen. Aufs Ende zu Erbsen kurz mitkochen lassen. Nach Geschmack würzen und mit Blaubeeren und Minzeblättern nochmal kurz durchziehen lassen. Fertig. Ich hoffe, Euch schmeckt dieses Gericht genauso gut, wie uns!

Ihr wollt noch mehr leckere milchfreie Gerichte? Dann probiert doch auch unser Lieblingsessen von letzter Woche.

 

1 Gedanke zu “Milchfrei kochen: Hackfleisch-Hirsepfanne

  1. Hallo Katharina,

    sehr schön. Bei uns nennt man das “Rum-Topf”. Da kommt alles rein was eben so rum-liegt.

    Grüße (auch an Florentine),

    Hermann

Schreibe einen Kommentar