reposée – meine eigene Ferienwohnung

Werbung

Hast Du schonmal ein Ferienhaus gebucht und dann waren plötzlich die Kinder krank und Ihr musstet verschieben? Oder das Wetter war schlecht und Ihr konntet den schönen Urlaubsort gar nicht richtig genießen? Vielleicht fandet Ihr es auch super und wolltet länger bleiben? Oder Du würdest am liebsten jedes Wochenende kommen?

Es gibt so viele Gründe dafür, dass man lieber spontan wegfahren sollte. Flexibel sein find ich gut. Auch beim Urlaub ist mir das wichtig. Deshalb stell ich Dir heute mal eine ganz verrückte Idee vor. Wie wäre es denn ein Ferienhaus oder eine Wohnung oder einen Garten für eine ganze Saison zu mieten? Ich hab mich beim Onlineportal Reposée angemeldet und erzähl Dir gerne von meinen Erfahrungen. Reposée ist ganz neu seit wenigen Wochen für Deutschland verfügbar. Lies hier gerne was es ist und welche Immobilie für meine Familie in Frage kommt.

Ein eigenes Ferienhaus auf Zeit

Ein eigenes Ferienhaus ist sicher eine coole Sache. Man kann jederzeit hinfahren und genießt ein “Zu Hause Gefühl” im Urlaub. Aber Umfragen haben ergeben, dass die Hälfte aller Besitzer von Freizeitimmobilien ihre Immobilie mit der Zeit immer seltener nutzen. Dann macht es Sinn die Immobilie zu vermieten. Wer das wochenweise macht, hat als Vermieter jede Menge Arbeit: Er muss für die Schlüsselübergabe sorgen, sich darum kümmern, dass immer geputzt ist und er hat ständig andere Leute in seinem Haus. Vielen Eigentümern ist das zu viel Stress. Dennoch wollen sie vielleicht nicht, dass ihr Ferienhaus zu lange leer steht. Hier kommt reposée ins Spiel. Immobilienbesitzer können ihre Ferienunterkünfte einfach tauschen, vermieten oder teilen. Ganz wie man mag. Und wer mal dieses “eigenes Ferienhaus-Feeling” genießen will, der wird auf reposée als Mieter fündig.

So funktioniert reposée

Bei reposée bieten Privatmenschen ihre Ferienhäuser, Wochenendhäuser oder Schrebergärten zum zeitweise Tauschen oder Mieten an. Natürlich kann man schon bisher online Ferienwohnungen von privat mieten. Aber eben immer für bestimmte Tagen oder Wochen. Bei reposée mietet man für einen längeren Zeitraum von 1 bis 12 Monaten. Es stehen mehrere Varianten zur Verfügung:

  • wochenweiser Wechsel: Manche Immobilien werden so angeboten, dass man sie jede zweite Woche nutzen kann.
  • Vermietung oder Tausch für eine Saison: Als Mieter kannst Du während des Mitzeitraums die Immobilie uneingeschränkt nutzen
  • Unter der Woche/am Wochenende: Der Eigentümer nutzt die Immobilie nur an bestimmten Tagen. An den anderen Tagen steht sie Dir zur Verfügung.
  • Gemeinsame Nutzung: Manche Ferienhäuser sind so groß, dass man sie auch gemeinsam nutzen kann

Bei reposée musst Du Dich nicht entscheiden, wann genau Du in den Urlaub fährst. Du kannst die Immobilien im gemieteten Zeitraum so oft und so lange nutzen wie Du willst. Bezahlt wird monatsweise.

Damit es nicht zu Streitigkeiten kommt, wird vorher ein Plan vereinbart. Darin wird genau festgelegt für wie lange und mit welchen Konditionen der Mietvertrag gilt. Bei möglichen Schäden greift die Versicherung gegen Mietsachschäden, die reposée in den Service inkludiert hat.

Meine eigene Erfahrung auf reposée

Wir fahren im Sommer gerne an einen bestimmten Bergsee. Ich liebe es dort einfach. Bei https://www.reposee.com

habe ich tatsächlich eine Almütte gefunden, die ganz in der Nähe dieses Sees liegt. Sie kostet pro Monat nur 250 Euro und wird pro Saison vermietet. Viele andere Immobilien bei reposée sind natürlich teurer. Es gibt ganz unterschiedliche Angebote – klar ist eine einfach ausgestattete Hütte günstiger als eine Villa mit Meerblick.

Wenn ich nun in unserem Fall überlege: Wenn wir die Hütte für 6 Monate mieten, dann kostet uns das 1500 Euro. Für das Geld könnten wir auch zweimal für eine Woche fest in einer Ferienwohnung buchen. In der gemieteten Hütte könnten wir bestimmte Dinge gleich dort lassen. Wir könnten außerdem jederzeit – auch mal spontan – hinfahren und wir müssten nicht jedesmal wieder nach einer Unterkunft suchen. Auch mal ein Wochenendtrip wenn das Wetter gerade passt, wäre möglich.

Irgendwie schon eine schöne Vorstellung. ich überlege noch. Was meinst Du? Wo hättest Du gerne ein eigenes kleines Ferienhaus?

Lass Dich doch inspirieren bei https://www.reposee.com

Und weißt Du eigentlich, dass wir praktisch immer allein – ohne Papa – verreisen? Meine Erfahrungen dazu kannst Du hier nachlesen.

Für wen ist reposée gemacht?

reposée ist mit dieser Plattform ohne direkter Konkurrenz. Andere Plattformen wie Airbnb fokussieren sich auf den „typischen Urlauber“, der einmal pro Jahr seinen 2-wöchigen Sommer- oder Winterurlaub bucht oder vielleicht einmal einen Städtetrip macht. Im Gegensatz dazu geht es bei reposée um die regelmäßige Nutzung von Ferienimmobilien, die sich in einem Umkreis von typischerweise maximal 300km befinden. Denn nur dann können Nutzer diese auch regelmäßig für ein paar Monate besuchen.

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Ferienhaus flexibel mieten - von privat und für eine ganze Saison. Flexibel und genau auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten - das ist reposee

Kennst Du diese Artikel schon?

Schreibe einen Kommentar