Plätzchenliebe und der einfache Weg: Immer wieder aus dem Spezialitäten-Haus +Rabattcode!

Werbung

Ich liebe es zu backen. Plätzchen besonders. Das gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Ich liebe den Duft, der durchs ganze Haus strömt. Und ich liebe diese bunt belegten Plätzchenteller daheim und bei Freunden, auf denen man ständig etwas Neues entdecken kann. Aber es gibt eine Sache, die kann ich gar nicht leiden: Stress. Und der ist beim Plätzchen backen leider auch oft dabei. Bei mir zum Glück nicht.

Kindheitserinnerungen zu Weihnachten

PLätzchen vom Spezialitätenhaus Aachen G. SchulteisMeine Oma hat gerne Butterplätzchen mit mir gebacken. Meine Mama auch manchmal. Obwohl die – wie alles, was meine Mama backt – ungenießbar waren. Aber das macht nichts. Beim Plätzchen backen mit Kindern geht es ja mehr um das gemeinsame Erlebnis: Um das Teig kneten, das Ausstechen und darum, sie im Ofen zu beobachten wie sie langsam goldbraun werden. Danach noch verzieren. Das ist herrlich und wunderbar. Das habe ich in meiner Kindheit geliebt und das liebe ich auch heute noch: Sich gemeinsam Omas alte Schürzen umzubinden und dann zu kneten, zu kosten, zu rollen und am Ende so voller Mehl zu sein, dass jeder von uns selbst aussieht wie ein Weihnachtsplätzchen. Das macht Spaß und so ist auch das gemeinsame Backerlebnis mit meinen Kindern eine Freude.

Weihnachtsstress nur da, wo er wirklich notwendig ist

Als ich ein Kind war, war die Vorweihnachtszeit immer hektisch. Genau wie bei anderen, aber eben doch ein bisschen anders: Meine Eltern und Großeltern sind Töpfer und Weihnachten ist nun mal Haupt-Verkaufszeit. Im Geschäft war bei uns also immer schon sehr viel los in der Adventszeit. Privat hatte keiner mehr Lust auf Hektik. Eine der vielen Sachen, die ich von meiner Mama und meiner Oma gelernt habe: Wir machen uns Stress nur da, wo es wirklich nötig ist. Und beim Plätzchen backen ist er unnötig;-). Und Recht haben sie. Das Leben ist stressig genug.

Auspacken Spezialitäten-Haus Schulteis

Das Paket der Verwandtschaft vom Spezialitäten-Haus in Aachen

Meine Oma und meine Mama waren auch schon immer so wie ich von der Sorte “ich mach mir und meiner Familie das Leben so einfach und schön wie möglich”. Und deshalb gibt es bei uns seit Jahrzehnten nicht nur die wunderbare Tradition gemeinsam zu backen, sondern die vielleicht noch bessere Tradition, die meisten Plätzchen geliefert zu bekommen. Immer in der Vorweihnachtszeit kam und kommt ein großes Paket von Verwandten aus Bonn. Und dieses Paket ist bis oben hin voll mit Plätzchen, Lebkuchen, Dominosteinen und vielem mehr aus Aachen: und zwar vom Spezialitäten-Haus G. Schulteis – liebevoll auch Spezi-Haus genannt. Auf die Nürnberger Lebkuchen, die Dominosteine und diesen unsagbar feinen Heidesand, die vielen weiteren Backwaren, die Printen, Schokolade, Kekse und Pralinés hab ich mich schon als Kind so sehr gefreut. Das war immer wie ein Schatz.

Immer wieder Box Spezialitätenhaus G. Schulteis

Spezialitäten Haus Box Immer wieder G. Schulteis

Ich habe den Aufstieg der Confiserie Spezialitäten-Haus G. Schulteis aus Aachen selbst miterlebt. Es ist ein handwerklich arbeitender Meisterbetrieb. So wie ich es von zu Hause kenne. Zu Recht ist dieser Meisterbetrieb heute international so erfolgreich. In den 80er Jahre – als ich noch ein sehr kleines Mädchen war – wurde er gegründet, die Nachfrage stieg schnell und so wurde

auch unser geliefertes Spezialitäten-Paket immer ein bisschen vielfältiger. Heute stellt die Meisterwerkstatt über 300 verschiedene Köstlichkeiten her. Zahlreiche unterschiedliche

Boxen sind für die verschiedenen Geschmäcker schon vorsortiert. Wir haben uns in diesem Jahr für die “immer wieder”-Box entschieden.

Qualität ist das A und O

 Der Bäcker bei uns im Ort macht tolle Plätzchen. Genau wie das Spezialitäten-Haus aus Aachen. Ich liebe diese Truhe, aus der schon in meiner Kindheit die leckersten Plätzchen kamen. Und bei der es immer wieder Überraschungen gibt. Und auch heute gehört die eine oder andere Truhe in der Weihnachtszeit einfach dazu. Wir bekommen sie noch heute direkt aus Aachen geschickt. Bestellt von der Bonner Verwandtschaft. Und auch meine Schwester in Amerika darf sich dank internationalem Versand über eine Box freuen.  Wir verschenken die Box sehr gerne. Denn viele Menschen stimmen mir darin zu: Dass Plätzchen wie selbstgemacht – nur ohne Arbeit – am allerbesten schmecken.

Für Kinderleute-Leser gibt´s übrigens noch ein Extra-Schmankerl: Wenn Du magst, dann bestell Dir mit dem Gutschein-Code 817 das Schnupper-Paket – und spar Dir die Versandkosten! Das bedeutet fast 20 Prozent Rabatt!

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Zeig diesen Beitrag gerne Deinen Freunden!

3 Gedanken zu “Plätzchenliebe und der einfache Weg: Immer wieder aus dem Spezialitäten-Haus +Rabattcode!

  1. Hallooooooo !
    Nicht alles, was ich gebacken habe, war ungenießbar. ..Der eine Kuchen, 1991 glaub ich, war nicht sooo schlecht…. ( okay, Fertigmischung…..) er ging bloß nicht mehr aus der Form raus….einfetten vergessen….
    Ich kann andere viele Sachen sehr gut 😉😉😉

Schreibe einen Kommentar