Fototapete für Anfänger an die Wand bringen mit myloview

Eine Fototapete hat mir schon immer gefallen. Wir hatten bislang noch keine, weil ich mich irgendwie nie rangetraut habe. Wir haben unser Haus vor ein paar Jahren gekauft und renovieren es nach und nach. Erstmal geht es da natürlich um vordringliche Bauarbeiten, um alles in Schuss zu halten und zu sanieren. Vor dem Anbringen einer Fototapete sind wir bislang sehr zurückgeschreckt. Wir haben es uns einfach sehr schwierig vorstellt. Nun haben wir unsere erste Fototapete geklebt. WIe es geklappt hat, was die Hürden waren und wie zufrieden wir mit dem Ergebnis sind, das kannst Du hier nachlesen.

Was uns bisher von der Fototapete abgehalten hat

Unsere Wände sind in vielen Räumen schon durch Rauhfasertapeten oder andere Strukturtapeten oder alte Bohrlöcher, Kabelabdeckungen und sonstige Störfaktoren ungleichmäßig. Da ordentlich eine Fototapete anzubringen, stellten wir uns schwer vor. Diese Sorge war nicht ganz unbegründet. Eine Fototapete braucht einen glatten und sauberen Untergrund.

Fototapete selbst anbringen auch bei unebenen Wänden

Ich war im Baumarkt und habe mich beraten lassen. Wir haben abgewogen und auch bei einem Maler und Tapezierer nachgefragt. Möglich wäre bei unseren Wänden, die wirklich viele Unebenheiten haben zweierlei: Erstens einen Profi zu beauftragen, der die Tapete anbringt oder aber die Tapete auf eine MDF-Platte zu tapezieren und diese dann aufzuhängen. Das kommt mir gar nicht ungelegen. Ich habe nämlich wirklich Sorge, dass wir die Tapete nicht ganz genau hinkriegen würden. Und Ausbessern ist schließlich gar nicht so einfach. Die Tapete auf der MDF-Platte ist aus mehreren Gründen toll:

  • Die Platte kann an verschiedenen Stelen aufgehängt werden. Wenn sie an einer nicht mehr passt, dann kann man sie einfach umhängen.
  • In der Waagerechten, also auf die liegende MDF-Platte ist die Tapete besonders einfach gerade aufzubringen
  • Trockener, ebener Untergrund ohne Vorbehandlung
Tapetenkleister auf die MDF-Platte

Kinderzimmer mit Fototapete verschönern

Das wird unser nächstes Projekt: DIe Kinder haben sich so in die Fototapete verliebt, dass sie selbst auch eine in ihren Zimmern wollen. Natürlich drängt es sich einem auf eine Fototapete mit kindlichem Motiv zu nehmen. Doch meine Tochter liebt den neuen Flieder und auch für meinen Sohn halte ich so etwas wie einen Urwald für besonders cool. Das regt die Fantasie an und ist nicht so kindlich, dass es ihm in ein paar Jahren schon wieder albern vorkommt.

Fototapete mit Lieblingsblumen

Ich liebe Flieder einfach sehr. Eine riesige Dolde an der Wand ist nun unser erstes Fototapeten-Motiv. Und garantiert nicht das letzte Motiv. Eine Fototapete mit Blumen, Blätter oder ein Waldmotiv an der großen Wand im Wohnzimmer wollen wir als nächstes angehen. Im Flur passt eine Tapete mit Muster toll. Fündig geworden bin ich übrigens hier:

Werbung

Bei myloview gibt es eine wunderbar große Auswahl aus 25 Millionen Motiven. Sortieren lässt sich diese Auswahl nach Räumen, Themen und mehr. Die Größen lasen sich individuell eingeben und ich sehe direkt vor der Bestellung den Bildausschnitt, der auf die Tapete kommt. Insgesamt super benutzerfreundlich. Und die Qualität ist absolut top. Wir haben die Tapete auf der Platte noch verschieben können, das Ausstreifen der Wellen ging supereinfach und die Tapete fühlt sich weich an und ist gleichzeitig richtig fest. Ich mag Blumenmotive wie diese hier, aber wie gesagt, die Auswahl ist riesig und es wird ganz sicher jeder fündig. Dass man im Shop die Motive direkt an der Wand sehen kann, macht es deutlich einfacher es sich vorzustellen. Ich folge jetzt auch dem Instagram-Account. Da gibt es viele tolle Inspirationen.

Hast Du eine Fototapete? Oder hast Du noch Vorbehalte?

selbst Fototapete aufkleben

Ein Gedanke zu „Fototapete für Anfänger an die Wand bringen mit myloview“

Schreibe einen Kommentar