#hemo #nemo im November

Ein Monat und ganz viele Herzmomente und Nervmomente. Ich lass Dich gerne an meinem schönsten und blödesten Momenten des Monats November teilhaben. Verrätst Du mir auch Deine?

#hemo Herzmomente

Mein Herzmoment betrifft in diesem Monat gar nicht so sehr meine Kinder selbst, sondern zwei Herzprojekte, die ich habe. Das erste ist: Kinderkultur. Ich nehme meine Kinder gerne mit ins Theater oder auch ins Konzert. Mir ist es wichtig, dass sie Kultur kennen lernen. Kultur für Erwachsene ist den Kleinen aber oft zu langweilig und auch zu weit weg. Mir schwebt etwas anderes vor: Kultur, die sich den Kindern ehrlich erschließt. Und als ich da neulich mit einem Theaterschaffenden aus meinem Umfeld – Wolfgang Krebs – zusammen saß und ihm erzählte, was ich mir so wünschen würde, da sagte er: Mach das doch einfach. Er hat mich rausgeholt aus meiner Komfortzone. Und mir die ersten Schritte zur Seite gestanden. Und jetzt bin ich mir sicher, dass es gut wird. Ende Juli 2018 gibt´s das erste Konzert. Nägel mit Köpfen und so.

Und der zweite Herzmoment wird in ein paar Tagen veröffentlicht. Ich habe nämlich eine Mitbloggerin gefunden: Charis ist eine alte Freundin von mir. Naja. So alt ist sich auch nicht. So alt wie ich eben. Sie schreibt über Nachhaltigkeit und wie sie sich in den Familienalltag integrieren lässt.

Zwei richtig schöne Dinge, die sich in diesem Monat ergeben haben…..

#nemo Nervmomente

Ich bin in letzter Zeit etwas gereizt. Das will und muss ich leider zugeben. Ich wäre gerne geduldiger. Es nützt nix zu motzen, wenn der Bub die Finger in den Abfluss steckt. (Er macht es nämlich dennoch nochmal und nochmal und nochmal…..). Und ich hab auch keine Lust mehr auf diese ewige Hektik am Morgen. Ich les mir mal wieder durch, wie man weniger genervt sein kann. So. Ich bin nämlich keine Maschine, aber ich bin dennoch die Erwachsene in diesem Haus und ein Vorbild. Nochmal so.

 

Und wie war Euer November? Herzmomente? Nervmomente? Immer her damit!

 

Zeig diesen Beitrag gerne Deinen Freunden!

1 Gedanke zu “#hemo #nemo im November

  1. #hemo: eindeutig der erste Blick auf meinem Bauch nach meiner Rektusdiastase-Operation: soo flach.. ich musste fast ein bisschen weinen 🙂

    #nemo: ich bin genervt, weil alle anderen irgendwie schon wieder genervt von Weihnachten sind.. dabei liebe ich die Weichnachtszeit mit all ihren Feiern, und Gänsebraten und der Suche nach den perfekten Geschenken!

    LG Silvia

Schreibe einen Kommentar