Was es alles gibt! Nachhaltig sparen mit den GreenFolios von VisualVest

Anzeige

Ich habe mir zwar schon viele Gedanken über Nachhaltigkeit gemacht, aber dass auch Geldanlage nachhaltig sein kann, das hatte ich nicht auf dem Schirm. Wir haben einige Fonds, in die wir regelmäßig einzahlen. Wohin mein Geld da geht, darüber hab ich mir nie Gedanken gemacht. Aber es lohnt sich, sich darüber zu informieren. Denn was nützt es zum Beispiel Nestle zu boykottieren, wenn man dann indirekt über einen Fonds in dieses Unternehmen investiert. (Ganz abgesehen davon, ob man einen Nestle-Boykott für sinnvoll hält). Aber insgesamt ist es schon so: Wir sollten uns klar machen, dass mit dem Geld, das wir in Fonds stecken Geschäft gemacht wird. Und im Zuge dessen muss ich zugeben, dass ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht habe, ob mit meinem Geld Firmen unterstützt werden, die Menschenrechte missachten oder der Umwelt schaden. Das hat bisher bei der Auswahl der Geldanlage keine Rolle gespielt. Für die meisten Menschen tut es das nicht. Vermutlich weil das Thema so weit von einem weg ist. Aber tatsächlich gibt es auch Geldanlagestrategien, die nachhaltig sind. Sehr spannend, finde ich.

Wie unterscheidet sich die nachhaltige Geldanlage von allen anderen?

VisualVest Green Folios nachhaltig sparenGeldanlagen werden in der Regel davon abhängig gemacht wie rentabel sie sind, wie hoch das Risiko ist und wie es mit der Liquidität aussieht. Bei nachhaltigen Sparmöglichkeiten wird zusätzlich nach ethischen, ökologischen und sozialen Aspekten entschieden. Dabei handelt es sich um festgelegt ESG-Kriterien. Das ist die Abkürzung für:

• Environmental: Nachhaltige Nutzung und Schutz von Naturgütern
• Social: Es rücken Menschenrechte und Frieden sichernde Maßnahmen sowie gute Arbeitsbedingungen in den Fokus
• Governance: Unternehmerische Verantwortung der Gesellschaft gegenüber und eine korruptionsfreie Auftragsvergabe

Warum nachhaltige Fonds uns alle angehen

Wer über Fonds in Unternehmen investieren, der unterstützt diese Firmen. Egal wie sie arbeiten. Und dessen sollte sich jeder Anleger bewusst sein. Wer in nachhaltige Fonds investiert, kann dagegen sicher sein, dass das Geld nur da investiert wird, wo es nach den oben genannten Kriterien fair zugeht. Es werden von vorne herein Staaten und Unternehmen ausgeschlossen, die Mitarbeiter ausbeuten oder die Umwelt belasten. VisualVest geht selbst davon aus, dass das Risiko bei nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen zusätzlich noch geringer ist und deshalb die Fonds sicherer sind. Ob man das so allgemein sagen kann, weiß ich nicht. Schließlich gibt es ja generell die unterschiedlichsten Risikoeinstufungen. Der Grund für das geringere Risiko bei nachhaltigen Fonds soll darin liegen, dass die Fonds von VisualVest zum Beispiel nicht von Unfällen auf Ölplattformen betroffen sind. Schließlich wird hierein nicht investiert.

Sind nachhaltige Fonds teurer oder weniger ergiebig als klassische Wertanlagestrategien?

VisualVest Green Folios nachhaltig sparenIn den vergangenen Jahren – vorher gab es ja noch keine nachhaltigen Fonds – war die Wertentwicklung nachhaltiger Fonds von VisualVest durchaus mit klassischen Fonds vergleichbar. Aber wie das bei Fonds eben so ist: Eine Prognose lässt sich nicht machen. Bisher aber mussten Anleger durch die Investition in nachhaltige Fonds im Gegensatz zu klassischen Anlegern keine Abstriche beim Gewinn machen.

Warum Fonds? Was ist das überhaupt?

In einem Fonds werden die Einlagen vieler Anleger gesammelt und wiederum in unterschiedliche Unternehmen investiert. Das kann über Aktien passieren, aber auch durch andere Investitionsformen. Man hat also nicht Aktien von einem Unternehmen, sondern verteilt das Risiko. Fonds sind daher weniger spekulativ als reine Aktiengeschäfte.

Die GreenFolios von VisualVest

Greenfolios von VisualVest wiederum bestehen aus bis zu acht Fonds aus unterschiedlichen Branchen und Anlageklassen. Das Risiko ist daher sehr weit gestreut. Alle Investitionen sind auf ihre Nachhaltigkeit hin geprüft. GreenFolios investiert aus Überzeugung weder in den Geldmarkt noch in Rohstoffe. Die Einlagen der Anleger fließen nur in Unternehmen und Länder, die speziell zertifiziert sind. Und zwar mit diesem Siegel:

FNG-Siegel

VisualVest Green Folios nachhaltig sparenDas Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) ist eine gemeinnützige Organisation, die bewertet, wie nachhaltig Fonds arbeiten und die die Anlagestrategien bewertet. In die Kriterien fließen außerdem professionelle Analysen  der ESG Research des MSCI mit ein. Das ist ein weltweit führender Analytist was Nachhaltigkeit angeht. Es gibt eine ganze Liste an Dingen, die, wenn sie nicht ausgeschlossen werden können, dazu führen, dass nicht in diese Unternehmen oder Länder investiert wird:

  • Kernenergie
  • Tabakwaren
  • Pornografie
  • Streubomben/Antipersonenminen
  • Waffen/Rüstungsgüter
  • Massenvernichtungswaffen
  • Ausbeuterische Kinderarbeit
  • Arbeitsrechts- oder Menschenrechtsverletzungen in Unternehmen

Depot eröffnen

VisualVest Green Folios nachhaltig sparen

Ich persönlich vertraue bei Anlagestrategien auf meinen Makler. Er macht dann auch alle Formalien für mich. Aber da ist ja jeder anders. Wer direkt bei VisualVest investieren will, kann das recht einfach und schon mit sehr kleinem Budget tun. Loslegen kann man ab einem Sparbetrag von 25 Euro im Monat. Auch Einmalanlagen sind möglich (500 Euro). Es gibt keine Mindestlaufzeit, Sparraten lassen sich jederzeit anpassen oder auch aussetzen. Monatliche Servicegebühr: 0,05 % des Depotvermögens. Keine Mindestgebühren, keine Transaktionskosten oder Ausgabeaufschläge.

Über VisualVest

VisualVest ist ein digitaler Vermögensverwalter. Das Unternehmen wurde 2017 als bester Robo Advisor vom Bewertungsportal BankingCheck ausgezeichnet. Die Portfolios von VisualVest setzen sich aus über 13.000 Fondsprodukten zusammen. VisualVest ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Union Investment.  VisualVest ist von der BaFin als Finanzportfolioverwalter nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG) lizensiert und unterliegt entsprechenden Regulierungen.

 

4 Gedanken zu “Was es alles gibt! Nachhaltig sparen mit den GreenFolios von VisualVest”

  1. Wirklich sehr interessant. Ehrlichgesagt schließe ich meistens etwas ab und denke gar nicht weiter darüber nach wohin das Geld geht.
    Danke für den Beitrag!
    LG Sonja

  2. Wirklich total interessant! Ich habe mir bisher nämlich auch noch nie Gedanken darüber gemacht, wo das Geld schlussendlich eingesetzt wird. Ein nachhhaltiger Fonds ist durchaus sinnvoll und werde mich mal näher damit auseinander setzen.

    LG Chris

Schreibe einen Kommentar