Nachhaltige Geschenke zur Geburt

Geschenke zur Geburt sollen originell sein, persönlich und gut bei den Eltern ankommen. Wenn es zusätzlich noch sinnvoll und langlebig ist, dann ist das natürlich besonders toll. Nachhaltigkeitscoach Nadine Bayer gibt Tipps für Geschenke, die das Baby begleiten oder den Eltern das Leben mit einem Säugling erleichtern und gleichzeitig die Umwelt schonen. Sie hat sich dafür sogar mit einer befreundeten 5-fach Mutter zusammengetan, die naturgemäß schon jede Menge Erfahrung in Sachen Geschenke zur Geburt gesammelt hat….

Grundlegendes zu nachhaltigen Geschenken zur Geburt

Geschenke sind etwas sehr persönliches und Jeder freut sich über etwas Anderes. Wenn jemand schon zwei Schnullerketten hat, wird er keine dritte brauchen. Sind schon ältere Geschwister da, werden Bodies vermutlich nicht benötigt und so weiter. Jede Familie ist anders. Die Geschenke zur Geburt ähneln sich aber sehr häufig. Wir haben zum Beispiel fünf Mal die gleiche Baby-Pflegecreme bekommen. Und keine einzige davon benutzt….. In der folgenden Aufstellung empfehlen wir Dir daher Geschenke, auf die vielleicht nicht Jeder kommt und die wirklich Freude bereiten. Außerdem sind noch ein paar Dinge dabei, die nicht besonders außergewöhnlich sind, bei denen Du ganz sicher nichts falsch machst, weil es absolut ok ist, das Gleiche mehrmals zu haben…. bei allen Geschenken haben wir darauf geachtet, dass sie möglichst wenig Müll machen.

11 Geschenke zur Geburt für Baby, Eltern und die Umwelt

Nützliches für jeden Tag

Kleine Helfer können den Alltag erleichtert. Bei Vielem merkt man erst, wenn man es braucht, wie toll es eigentlich ist. Zum Beispiel ein Thermobecher um Brei warm zu halten, wenn man unterwegs ist.

Auch Edelstahlboxen oder Brotzeitdosen aus Zuckerrohr sind tolle Geschenke. Am Anfang kann Mama ihre eigenen Snacks reinpacken beim Spazieren gehen – später dann sind Brotzeitboxen auch für die kleinen tolle Begleiter.

waschbare Feuchttücher und selbstgemachte Reinigungs-Lotion

Herkömmlich Feuchttücher sind einfach im Gebrauch und sehr beliebt. Sie haben auch ihre Vorteile. Einige Produkte wie die WaterWipes bestehen nur aus ganz wenigen Zutaten. Die meisten Feuchttücher jedoch stecken voller bedenklicher Stoffe wie Parfüms. Allen Feuchttüchern ist gemeinsam, dass sie nicht wie Toilettenpapier aus Zellstoff bestehen, sondern aus Kunststoff hergestellt sind. Deshalb dürfen sie auch keinesfalls in die Kanalisation gelangen.
Die ressourcenschonende Alternative sind waschbare Feuchttücher.  Entweder kannst du hier ausgediente Baumwollstoffe upcyclen (z.B. Handtücher auf Wunschgröße zuschneiden und ggf umnähen) oder Waschhandschuhe verwenden.
Als Reinigungs- und Pflegelotion eignet sich ein Gemisch aus abgekochtem Wasser und Öl in Bio-Qualität. Dieses kann auch in einem kleinen Behälter abgefüllt und in der Wickeltasche mitgenommen werden. Wenn Du Dir ein bisschen Zeit nimmst, kannst Du so ein tolles und persönliches Geschenk zur Geburt selbst machen.

Pflanz einen Baum

Für Familien, die schon alles haben, kann auch ein symbolisches Geschenk etwas Tolles sein. Verschenk doch zur Geburt einen Baum oder mehrere Bäume, die in Aufforstungsprojekte gesteckt werden. Anbieter gibt es viele. Zum Beispiel dieses hier: Baumspende

Spielzeug aus Holz

Nachhaltig für die Umwelt und auch in der Lernerfahrung für das Kind sind Ostheimer Figuren, erweiterbare Murmelbahnen aus Holz oder ganz einfache Holzbausteine. Die sind mit anderen Spielsachen total kompatibel und man hat viele Jahres etwas davon.
Auch für das zweite oder dritte Kind in der Familie lässt sich hier etwas Passendes finden und die vorhandenen Schätze gut ergänzen.

Wärmekissen

Tatsächlich macht es gar nichts aus, wenn eine Familie schon ein Wärmekissen hat. Noch eins schadet nicht. Ein Wärmekissen mit Kirschkern- oder Dinkelfüllung hilft vielen Babys bei Blähungen und kann viele Jahre lang ein treuer Begleiter sein. Wenn es auch noch individuell bestickt ist, dann ist es gleich doppelt so beliebt. Schau mal hier nach diesen Wärmekissen.

Rabattcode Baby Geschenk Geburt
Werbung: 10 Prozent Rabatt für Kinderleute-Leser

Selbstgenähtes

Seit einigen Jahren setzt sich der Trend zum Nähen fort. Als Geschenk eignet sich eine selbstgenähte Wetbag. Darin können gut Sachen transportiert werden, die unterwegs nass geworden sind. Die Wetbag sollte groß genug sein, damit sie später auch für den KiGa nutzbar ist!

Gutschein für eine Trage- oder Windelberatung

Babys verbrauchen bis zum Sauberwerden durchschnittlich mehr als 5000 Windeln. Dieser Müllberg lässt sich mit Hilfe von Stoffwindeln deutlich reduzieren. Es gibt jedoch eine  Fülle an Systemen und  Herstellern. Eine individuelle Windelberatung und Testpakete schaffen hier Klarheit. Wie wäre es mit einem Gutschein für diese Dienstleistung? Entsprechende Angebote gibt es oft in Hebammenpraxen, Mehrgenerationenhäusern oder über die Zusatzangebot der babyfreundlichen Krankenhäuser.
Wer schon weiß, dass die werdenden Eltern Ihr Baby gerne tragen möchten, kann auch dafür einen Gutschein besorgen. Ein besonderes zero-waste-Geschenk mit langer Wirkung! Am besten aber vorher abklären, ob sich die Eltern darüber wirklich freuen würden.

Selbst gemachte Stillkugeln oder Tees

Direkt  nach der Entbindung eignen sich frisch zubereitete  Stillkugeln  toll  für die Mutter! Du brauchst dazu nur Haferflocken, Reis, Butter, Honig sowie Nüsse und Samen. Im Schraub- oder Weckglas verpackt machen die Energyballs auch als Geschenk viel her! Zum Rezept geht es hier entlang.

Rosenblütentee


Mit selbstgemachtem Tee  zur  Unterstützung der Rückbildung  schenkst du etwas ganz Besonderes. Dafür eigenen sich Gänseblümchen, Ackerschachtelhalm, Hirtentäschel, Frauenmantel und Gänsefingerkraut. Wie und warum man Tee selber sammeln und trocknen sollte,  kannst Du hier nachlesen.

Personalisierte Geschenke

Klar ist es schön, wenn der Name des Kindes auf dem Geschenk steht. Ob sich Kissen dafür besonders eignen, muss jeder selbst entscheiden. Nett ist der Name zum Beispiel auf Geschirr
Kinderbesteck und Geschirr braucht  der Säugling zwar im Moment noch nicht, ein Namenstasse aus Ton mit passender  Brei-/Müslischale ist trotzdem eine prima Idee. Schau mal hier zum: Kindergeschirr. Auch eine Spardose oder ein Kreuz mit Namen ist schön. Allerdings nur von wirklich nahestehenden Personen. Personalisierte Geschenke machen nur Sinn, wenn mansich sicher ist, dass sich der Beschenkte auch wirklich darüber freut.

Bücher

Gehen immer! Und zwar  für die Eltern oder für das Kind. Je nachdem, wie gut Du die Eltern kennst, kannst Du Dich hier richtig austoben. Ob Jesper Juul, Jan-Uwe Rogge, der Klassiker von Remo Largo oder Nora Imlau. Für die Kinder sind Klassiker ideal, die zwar im Babyalter noch wenig gebraucht werden, aber von denen man dafür lange etwas hat….

Wellness für die Mutter oder selbstgemachte Wellnesbox

Ein Massagegutschein in Kombination mit Seifensäckchen und einer palmölfreien Naturseife garantieren der Mutter eine kleine Auszeit ohne Müll. Vielleicht kennst Du die Vorlieben deiner Freundin oder Kollegin und legst ein gutes Hautöl bei, dass die Haut bei der Rückbildung pflegt und gleichzeitig gut Laune macht? Mit einem Luffa-Schwamm und festem Shampoo wird aus dem Geschenk eine Wellnesbox, die lange Freude schenkt und in einer upgecycelten Obstkiste auch noch schön aussieht.

Extra für Kinderleute-Leser: Spare 10 Prozent auf Deinen Einkauf bei www.littlegreenie.de mit dem Gutscheincode: kinderleute

Geschenke, die Familien normalerweise zu Hauf bekommen:

Von diesen Geschenken würden wir eher abraten:

  • Stofftiere:  Das Baby kann noch lange nicht damit spielen und auf unerklärliche Weise sammeln sich schöne Tiere und grässliche Gesellen von alleine in rauen Mengen an.
  • Greiflinge und Rasseln: Hübsche, knisternde Schmetterlinge, Bälle  und Tiere lassen jedes Käuferherz höher schlagen. Leider nur das des Käufers. Die meisten dieser Spielzeuge bleiben ungenutzt im Stubenwagen liegen.
  • Schnuffeltücher:  Schnuffeltücher sind absolute Lieblingsteile. Wenn überhaupt hat ein Kind in der Regel eins davon in Benutzung. Die anderen liegen ungenutzt in irgendwelchen Schränken.
  • Kleidung,  ohne dies vorher mit den Eltern abgesprochen zu haben. Ich gebe zu, Baby-Kleidung shoppen ist wundervoll und lässt mich in Verzückung geraten. Die Kleidchen und Leggings, Hemden und Jacken sind einfach zu süß. Doch oft erhalten die Beschenkten Kleidung, die nicht zur entsprechenden Jahreszeit passt, den Geschmack nicht trifft oder schlichtweg schon vorhanden ist (vor allem, wenn das Geschwisterchen demselben Geschlecht angehört, wie der neue Erdenbürger)
  • Artikel zu Babypflege:  Diese Regale im Drogeriemarkt bitte links liegen lassen. Die Plastikverpackung, erdölbasierten Inhaltsstoffe und Düfte braucht kein Kind.  Vor allem aber haben Eltern da in der Regel ihre ganz eigenen Vorstellungen und Produkte. Die meisten geschenkten Pflegeprodukte werden sie daher nie benutzen.

Schreibe einen Kommentar