Zähne putzen ohne Zwang und dabei Medienkompetenz vermitteln – Playbrush Zahnbürste für Kinder

Anzeige

Drohen, ewig diskutieren, schlechte Stimmung: Zähne putzen ist in vielen Familien ein riesen Drama. Ich versteh das. Die Kinder können natürlich die Folgen des Nicht-Putzens überhaupt nicht absehen und die Eltern erklären an die Wand. Dass die Zähne irgendwann möglicherweise kaputt gehen, wenn sie jetzt nicht putzen: Das ist einfach viel zu abstrakt. Mit dem Zahnarzt drohen ist auch doof. Schließlich sollen sie dort ja auch bei Untersuchungen den Mund aufmachen und nicht Angst haben vor dem Schreckgespenst.

Zähne putzen ohne Zwang

playbrush Zähne putzen ohne Zwang und dabei die Medienkompetenz stärken

Zähne putzen muss täglich und automatisch dazugehören. Wir Eltern sollten auf´s Putzen bestehen, denn wir wissen im Gegensatz zu unseren Kindern um die Folgen von zu wenig Mundhygiene. Deshalb lass ich da auch nicht locker. Aber natürlich gab es auch bei uns Phasen, da wollten die Kinder nicht. Wir Eltern haben erklärt, diskutiert, Kinder selber putzen lassen und ich habe auch schon geputzt ohne dass mein Sohn einverstanden war. Blöd. Aber ich wusste mir nicht anders zu helfen. Deshalb ist bei uns vor Kurzem die  Playbrush eingezogen. Sie sorgt nicht nur dafür, dass Zähne putzen plötzlich Spaß macht – die Zahnbürste ist auch mit einer wirklich schönen App verbunden, die Kinder dazu animiert ein Smartphone in ihren Alltag einzubauen.

Playbrush – selber machen dürfen

Meine Kinder sind es gewohnt, dass sie Dinge selber machen dürfen, wenn sie wollen. Beim Zähne putzen war das bisher nicht ganz so einfach. Schließlich musste ich immer noch nachputzen. Das war für meinen Sohn phasenweise ein Problem. Mit der Playbrush ist Nachputzen kaum mehr nötig und wenn, dann nur sehr gezielt. Denn mit Hilfe der App decken die Kinder alle Bereiche des Mundes selbst ab. Die App ist mit der Zahnbürste verbunden und zeigt genau an, wo noch nicht genug geputzt wurde.

Playbrush Zähne putzen ohne Zwang

Das bietet die Playbrush

Die Playbrush ist eine herkömmliche Zahnbürste mit einem Bluetooth-Aufsatz. Sie ist auch als elektrische Zahnbürste erhältlich. Regulär kostet die Zahnbürste mit Bluetooth-Aufsatz 29,99 Euro. Die elektrische Alternative ebenfalls mit Bluetooth kostet 34,99 Euro. Unten steht ein Rabattcode mit dem Du 20 Prozent Ermäßigung erhältst. Die Zahnbürste kann sich mit einer App in Smartphone oder Tablet verbinden. In dieser App sind vier kostenlose Spiele zu finden und auch ein Putzcoach ist enthalten. Mit seiner Hilfe werden Kinder in die richtige Zahnputztechnik eingeführt. Die Spiele animieren dazu tatsächlich alle Bereiche im Mund zwei Minuten lang zu putzen.

Florentines aktueller Favorit ist Toothopia – da müssen die Monster in alle Richtungen besiegt werden. Wenn sie also oben putzt feuert die Prinzessin nach oben, wenn sie nach unten putzt, in dieser Richtung und so weiter. Total easy zu verstehen auch ohne dass ein Erwachsener auf Dauer für lange Erklärungen benötigt wird. Wer es weniger kämpferisch mag, der kann im Spiel mit der Zahnbürste etwas malen oder einen Tänzer spielen, der nach den Sternen greift. Im jährlichen Abo können noch mehrere Zusatzangebote gebucht werden: Bessere und komplexere Spiele, eine umfangreiche Statistikauswertung für Eltern, eine Zahnunfallversicherung und mehr sind für jährlich rund 25 Euro erhältlich. Wir haben das Abo tatsächlich probeweise gebucht und die Spiele dort machen schon nochmal mehr Spaß. Aber gerade für die jüngeren und zum Einstieg in den ersten Wochen findet sich auch im kostenlosen Angebot viel Schönes.

Durch die Playbrush können Kinder selbst putzen, werden dazu animiert alle Bereiche im Mund zu erreichen und ich als Elternteil kann im Nachhinein checken, ob der ganze Mund erwischt wurde. Ich muss also nur noch in seltenen Ausnahmefällen nachputzen. Ein großer Gewinn für uns alle. Die Playbrush ist konzipiert für Kinder von 3 bis 12 Jahren.

Medienkompetenz stärken beim Zähne putzen

Playbrush - endlich stressfrei Zähne putzen

Ja, tatsächlich. Medienkompetenz mit der Playbrush stärken klappt tatsächlich. Playbrush ist mehr als eine einfache Zahnbürste und sie ist auch mehr als irgendein Spiel. Sie bringt Freude in eine ansonsten lästige Pflicht und sie erleichtert das Leben. Sie ist damit der ideale Begleiter für Kinder auf dem Weg zum sorgsamen und selbstverständlichen Umgang mit neuen Medien. Denn genau so sollen moderne Medien doch sein: Keine sinnlose Zeitfresser, sondern Mehrwertbringer.

Du magst auch eine Playbrush-Zahnbürste für Dein Kind? Dann sichere Dir gleich 20 Prozent Rabatt! Gibt einfach beim Kauf im Playbrush-Shop den Rabattcode “KINDERLEUTE20″ ein. Viel Spaß beim Testen!

Playbrush Zahnbürste

 

16 Gedanken zu “Zähne putzen ohne Zwang und dabei Medienkompetenz vermitteln – Playbrush Zahnbürste für Kinder”

  1. Die Idee finde ich an sich gut. Vor aem für Kinder, die schlecht zum Zähneputzen motiviert werden können. Allerdings klappt es bei uns schon immer sehr gut und wir putzen nur mit Bambus. Eine elektrische und Plastik käme nicht ins Haus. Und wir vermeiden jede Bildschirmzeit. Kein Kind wird am Ende seiner Jugend sagen. “Hätte ich doch mal mehr Zeit am Smartphone verbracht. Ich weiß jetzt gar nicht, wie diese Apps funktionieren…” Daher ja für Putzmuffel, denn gesunde Zähne sind mega wichtig, aber sicherlich nicht für jeden.

  2. Oh, das wäre vielleicht wirklich etwas für uns. Junior putzt nämlich ganz schlecht die Zähne …. Abends putze immer noch ich die Zähne – und zwar bei beiden Kindern.
    Danke für den Tipp, das schaue ich mir gerne genauer an.
    lg Favola

Schreibe einen Kommentar